SV Roskow Kreisligameister und Vizemeister 2009/10

10_TT_Meister

v. l. Steffen Lindner, Ulli Lehmann, Thomas Nowak,

Torsten Drewlo u. Olaf Jablonsky

Nachdem man im letzten Jahr noch knapp vorbei schrammte, gelang es den Roskower Tischtennisspielern in diesem Jahr erstmalig in der Vereinsgeschichte die Meisterschaft nach Roskow zu holen. Beeindruckender Weise wird darüberhinaus auch der 2. Platz von einem Roskower Team belegt. Grundstein für diesen Doppelerfolg war die überragende Hinrunde der 2. Mannschaft, die lediglich gegen Stahl Brandenburg einen Punkt liegen ließ und die Hinrunde mit 17:1 Punkten beendete. In der Rückrunde leistete man sich 3 Niederlagen, was aber letztlich noch zur Meisterschaft mit 29:7 Punkten reichte. Der Erfolg der 2. Mannschaft beruht eindeutig auf der Ausgeglichenheit aller Spieler. So spielte man die Saison in der Besetzung Torsten Drewlo (38:17 Spiele), Olaf Jablonsky (35:18), Ulli Lehmann (25:11), Steffen Lindner (21:13) und Thomas Nowack (18:25) und verfügte mit Lindner/Jablonsky (7:2) über ein starkes 1. Doppel. Angestachelt vom Erfolg der 2. Mannschaft in der Hinrunde, legte die 1. Mannschaft in der Rückrunde kräftig nach. Musste man in der Hinrunde noch drei Gegner zum Sieg gratulieren (12:6 Punkte), steigerte man sich in der Rückrunde und wurde mit einer Niederlage und einem unentschieden beste Rückrundenmannschaft (15:3 Punkte). Somit schloss man mit 27:9 Punkten die Serie ab, was überraschend noch für die Vize-Meisterschaft reichte. Angeführt wurde die 1. Mannschaft vom überragenden Dieter Hoffmann (49:8 Spiele), dahinter folgten Joachim Friedrich (22:12), Gerd Rilling (13:19) und Elfi Kallis (16:27) und in der Kombination Hoffmann/Rilling (10:1) stellt der SV Roskow eins der stärksten Doppel der Kreisliga.


Abschlusstabelle Kreisliga Saison 2009/10


1.

SV Roskow 2

18

168

:

111

29

:

7

2.

SV Roskow 1

18

155

:

101

27

:

9

3.

SG Stahl Brandenburg 6

18

170

:

120

26

:

10

4.

SG Stahl Brandenburg 7

18

158

:

115

25

:

11

5.

SV Rogäsen/Zitz

18

158

:

126

22

:

14

6.

SG Stahl Brandenburg 8

17

140

:

126

18

:

16

7.

SV Kloster Lehnin 2

18

147

:

134

19

:

17

8.

SV Blau Weiß Wusterwitz 3

18

100

:

160

9

:

27

9.

Grebser TSV

17

72

:

156

4

:

30

10.

ESV Kirchmöser

18

61

:

180

0

:

36